LOADING

Type to search

Share

Baleal – für uns mehr als nur aufs Brett stehen.

Auch wenn einige von uns später im Herbst noch in Costa Rica bzw. Sri Lanka surfen werden, liessen wir es uns auch in diesem Herbst nicht nehmen, für ein paar Tage nach Baleal zu fahren. Der Trip nach Portugal ist für uns schon fast Tradition und bedeutet für uns eben nicht nur Surfen, sondern auch Freunde besuchen.

Sunset Session

Als wir am Donnerstagabend in Baleal ankamen, zog es uns dann aber doch erst einmal aufs Wasser. Aber seid ehrlich, bei einer solch grandiosen Abendstimmung konnten wir gar nicht anders, oder?

Highway to Swell Motel

Nach diesem Willkommenssurf machten wir uns auf den Weg zu Marita & Carlo, um in ihrem chilligen Surfhostel Highway to Swell Motel einzuchecken. Wie chillig?  Das haben Bekannte von den beiden sehr schön in einem kurzen Video zusammengefasst, das wir euch hier nicht vorenthalten wollen:

Weshalb…

…fährt ihr denn immer wieder nach Baleal zum Surfen, werden wir ab und zu gefragt. Ehrlich gesagt nicht wegen des Küstennebels, der uns in diesem Jahr einen Surftag kostete. Sondern wegen der verschiedenen Surfspots, die rund um Baleal liegen. Der Ort liegt auf einer Halbinsel, weshalb es praktisch immer irgendwo einen Spot gibt, auf den der Swell trifft. Entsprechend rühmt sich Baleal (und das etwas bekanntere Peniche) auch als einer der besten Surfspots Portugals.

Après Surf

Nur auf etwas mussten wir in diesem Jahr verzichten – den Burger und das Bier nach dem Surfen in der Bar do Bruno. Denn diese wurde nur ein paar wenige Tage vor unserem Trip ein Raub der Flamme. Glücklicherweise gab es keine Verletzten, da das Feuer in der Nacht ausgebrach. Von der gemütlichen Bar blieb aber nur Schutt und Asche übrig. Hoffen wir, dass Bruno und sein Team möglichst bald wieder was neues auf die Beine stellen.

Tags:

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Loading...