LOADING

Type to search

Share

Das momentane Herbstwetter lässt nichts zu wünschen übrig – klar dass wir das für eine kleine (Iron-) Biketour genutzt haben.

Schon anfangs Woche war klar, das das sommerliche Herbstwetter für eine Biketour genutzt werden muss. Da am Samstagabend noch Programm auf der Landiwiese angesagt war, schränkten wir uns bei der Auswahl der Region etwas ein und entschieden uns für eine Tour im ‘Zürcher Backcountry’ – auch bekannt als Region Einsiedeln. Genauer gesagt fiel unsere Wahl auf eine Teilstrecke der IronBike Tour von Euthal hoch auf den Chli Aubrig.  Kurze Runde in der Nähe – da mussten wir auch nich schon in aller Frühe los, sondern konnten etwas gemütlicher in den Tag starten. Und welch Wunder – heute sogar ohne dreimal den Reifen zu wechseln.

Ganz so gemütlich war’s dann zu Beginn aber noch nicht, galt es doch schon auf den ersten Kilometern gleich ein paar hundert Höhenmeter zu machen. Nach der ersten Kraxlerei stellte sich dann schon die Frage, ob wir uns über den ersten Downhill freuen sollten oder nicht. War doch klar – und unübersehbar – dass es danach nochmals so richtig schön steil hoch zur Winteregg ging. Aber was soll’s – die kurze Abfahrt hatte es in sich und der Gegenanstieg hatten wir schlussendlich auch schneller hinter uns als gedacht. Und oben auf der Wintergg wartete ja schon der Schüblig und Suppe. Nur ganz alleine waren wir dort halt bei dem herrlichen Herbstwetter nicht.

Frisch gestärkt ging’s weiter auf einem abwechslungsreichen Trail und schlussendlich über eine flowige Alpwiese (oder sagen wir mal “Natural Bike Park”) wieder runter ins (Eu-)Thal.

PS: Vielen Dank noch an den Aufsteller des Waschpostens, bei dem wir für einen kurzen Schwatz stoppten und der seine Waschstelle gleich an unseren Bikes testete!

Tags:

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Loading...