Stories & News

Hungerberg

Die grossen Schneemassen liegen zwar noch nicht, aber für ein paar Powderruns am Hungerberg übers Wochenende reichte es allemalhat’s mehr als gereicht!

Das Goms wurde übers vergangene Wochenende seinem Ruf als schneereichstee Region der Schweiz einmal mehr gerecht. Okay, zu gegeben, die grossen Massen sind auch hier noch nicht gefallen, aber für ein paar erste Powderruns am Hungerberg reichte es allemal. Um die Lust auf Powder richtig zu stillen gab es am Freitag auch gleich ein «Double Trouble», d.h. zweimal den Hungerberg hoch. Bei der letzten Fahrt wurden wir mit einem herrlichen Sonnenuntergang belohnt. Und nach all den Höhenmetern am Tag hatten wir uns das Raclette am Abend mehr als verdient!

Von den ersten Powderlines am Vortag noch etwas euphorisiert überlegten wir uns am Samstagmorgen tatsächlich, auf die Oberwalder Blase zu hiken. Aber dafür lag doch noch zu wenig Schnee, so dass wir wieder den Hungerberg in Angriff nahmen. Und was für eine freudige Überraschung auf halber Strecke. Christa & Sibylle waren damit beschäftigt, ihr Bergrestaurant am Hungerberg für den Winter einzurichten. Und wir nutzten diese Gelegenheit, für ein erstes «Plättli» und Bierchen am Hungerberg. Frisch gestärkt ging’s im Anschluss noch die rund dreihundert Höhenmeter hoch, bevor wir den Powder zum dritten Mal an diesem Wochenende geniessen konnten.

Und ganz nach dem Motto «ride – eat - sleep – repeat» ging’s auch am Sonntag nochmals den Hungerberg hoch.