LOADING

Type to search

Share

Wir haben ihn trotz frühlingshaften Temperaturen gefunden – den frischen Powder!

Im Moment macht es uns Frau Holle ja nicht gerade einfach, ein paar Powderlines zu ziehen. Aber wir hatten fürs Wochenende ja noch ein As in unserem Ärmel: den Grimselpass. Und so haben wir uns am Freitagnachmittag relativ spontan dazu entschieden, diesen Joker zu ziehen und sind in unsere Homebase nach Oberwald gefahren. Als Stärkung für die Wochenendtour statteten wir am Freitagabend erst mal Baschi einen Besuch ab und liessen uns einmal mehr mit feinen Grillsachen verwöhnen.

Am Samstagmorgen hiess es dann relativ früh (zumindest für unsere Verhältnisse) los Richtung Grimselpass. Aber schon um diese Zeit waren wir nicht die einzigen, die das Grimselgebiet als Tagesziel gewählt hatten. Drei Kiter hofften auf etwas Wind auf dem Grimselpass. Für uns würde ein paar Zentimeter Powder schon reichen. Und siehe da – wir wurden nicht enttäuscht; die Kiter eher doch etwas. Nach einer Kaffeepause im Hotel Grimselblick ging’s in mehr oder weniger direkter Linie via Hüsegg knapp unters Sidelhorn. Und da lag sie vor uns: die Silk Road (a.k.a. Sidelini). Eigentlich schade, hielten es die Kiter weiter unten nicht so lange aus. Wir hätten ihnen sonst gerne mit einem fetten Grinsen auf dem Gesicht vom frischen Powder berichtet, als wir einige Zeit später wieder auf dem Grimselpass ankamen. Aber so konnten wir unsere Freude erst später mit anderen Teilen, als wir nach weiteren rund 800 Höhenmetern wieder unten im Tal ankamen. Und wenn der Schnee weiter unten auch wieder etwas schwerer wurde, wir waren uns einig: der Ausflug auf den Grimselpass hat sich einmal mehr gelohnt!

Tags:

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Loading...