LOADING

Type to search

Share

Im Winter 17/18 nutzte Björn Köcher eine Auszeit für sein Projekt Free Ride Europe. Während einea zweimonatigen Roadtrip durch Europa, wollte er sich ein eigenes Bild von der Idee eines grenzenlosen Europas machen. Und natürlich um zu Snowboarden.

 

Free Ride Europe – quer durch ein offenes Europa

Auf seinem Trip besuchte Björn zehn Länder in Europa: Deutschland, Tschechien, Polen, Slowakei, Slowenien, Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich, Spanien und Andorra. Oder in anderen Worten: Erzgebirge, Riesengebirge, Hohe Tatra, Niedere Tatra, Alpen von Ost nach West und Pyrenäen.

Free Ride Europe - Björn's Reiseroute durch Europa

Free Ride Europe – Björn’s Reiseroute durch Europa

Auch wenn Björn während seiner Reise mit den verschiedenen Gasflaschenanschlüssen zu kämpfen hatte, war eine europaweite Vereinheitlichung derselben nicht das Ziel seines Trips. Vielmehr wollte und will er mit seinem Roadtrip auf die Idee eines offenen Europas aufmerksam machen und was auf dem Spiel steht, wenn wir diese Idee nicht pflegen und weiter unterstützen. In den beiden Interviews mit People Abroad und Good Times Mag erzählt Björn mehr über die Idee und seine Motivation zu seinem Roadtrip.

 

Goms? Nie gehört!

Als Björn im Janaur seinen Roadtrip ankündigte haben wir ihn spontan nach Oberwald eingeladen. Eigentlich wollten wir mit auf unsere Berghütte auf der Grimsel gehen. Die Schnee- und Wetterverhältnisse liessen dies aber leider nicht zu. Trotzdem aber konnten wir ihm auf ein paar Touren im Gommer Backcountry das Goms etwas näher bringen. Denn wie er uns gestand, hatte er vor unserer Einladung noch nie etwas von Oberwald oder vom Goms gehört.

 

Free Ride Europe – ausführliche Travel Story im Pleasure Powder Special 2019

Mit welchen Eindrücken Björn aus dem Goms weiterreiste und was er sonst noch so alles auf seinem Free Ride Europe Roadtrip erlebte, könnt ihr in seiner ausführlichen Travel Story über Free Ride Europe nachlesen, die im Pleasure Powder Special 2019 erschien. Bereits während seines Roadtrips berichtete Björn in einem Update 1 und einem Update 2 auf seinem Blog St. Bergweh über seine Erlebnisse.

Tags:

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Next Up

Loading...