LOADING

Type to search

Bootcamp 2015 – Day 8

Share

Morgenstund

Was gibt es schöneres wenn man in den Bergen ist und den Sonnenaufgang geniessen kann? Na ja, vielleicht am Vorabend den Sonnenuntergang und in der Nacht den Sternenhimmel. Wir haben gleich alle drei genossen. Sali konnte es gestern Abend nach dem Nachtessen nicht lassen, noch ein paar Nachtaufnahmen (nein, nicht Nacktaufnahmen) zu machen. Und heute Morgen war er auch schon wieder früh draussen, um das erste Morgenrot und den Sonnenaufgang mit seiner Kamera einzufangen. Wir werden hier in Kürze noch einige seiner Fotos hochladen.

Sonnenaufgang am Finsteraarhorn

Aber eigentlich waren wir ja nicht (nur) zum Fotografieren auf die Grimsel gekommen, sondern wir wollten ja heute noch aufs Sidelhorn. Und so hiess es schon bald wieder die Felle montieren. Nachdem wir gestern schon die Chrizegge erkundet hatten, entschieden wir uns heute Morgen für den Aufstieg via Hüsegghütte. Schon bald aber mussten wir feststellen, dass der Wind auch auf dieser Seite kräftig geblasen hatte und der Aufstieg ziemlich mühsam war. Da auch die Abfahrt vom Sidelhorn runter kein Highlight versprach, entschieden wir uns, nicht bis hinauf aufs Sidelhorn zu steigen, sondern via Hüseggcouloir runterzufahren – zumal wir hier in windgeschützter Neigung doch noch Pulverschnee entdeckten. Tja, und so kam es, dass wir dann schon wieder vor dem Mittagessen auf der Terrasse vom Grimselblick sassen und die Sonne genossen, bevor es schlussendlich ganz runter ins Tal nach Oberwald ging.

Und das Sidelhorn nehmen wir uns dann wieder mal an einem anderen Tag vor!

Tags:
Previous Article

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Next Up

Loading...