LOADING

Type to search

Bootcamp 2012 – Day 29

Share

So! Mit fast einer Woche Verspätung ging es heute doch noch los Richtung Maighelshütte. Das Wetter im Obergoms versprach einen super Tag, viel besser als prognostiziert. Doch auf der anderen Seite der Furka scheint eine andere Welt zu sein, ziemlich grau.

Dass wir es überhaupt pünktlich durch den Furka schafften, war die Folge einer logistischen Meisterleistung. 7 Minuten vor Abfahrt waren alle bereit, aber im Auto gab’s zuwenig Platz für alle. Subaru sei Dank und auf die Verspätung der MGB ist Verlass, schafften wir es doch ncoh alle auf den Zug Richtung Oberalppass. Da gestern bekanntlich manche ebenn weniger als andere eingepakt hatten, ging es ab Andermatt nur noch zu dritt weiter.

Um den Tag nicht nur mit Hiken zur Hütte zu verbringen, stiegen wir von der Passhöhe Richtung Pazolastock hoch. Sau mühsam war das! Die Rucksäcke (zu) voll beladen und dementsprechend schwer, schräge Spuranlage, Harschschnee und viele Spitzkehren. Diese erwiesen sich für die Snowboarder unter den gegebenen Umständen als zu schwierig und schon machte René die Schildkröte rückwärts den Hang hinunter. Die Harscheisen mussten an die Splitboards; Stefan vertraute weiterhin auf seine Skills.

EIne kurze aber tolle Abfahrt mit 15cm frischem Schümli und eine halbe Stunde Hiking durchs Maighelstal und die Hütte war erreicht. Nach kurzem Studium der Umgebung und der Karten stand fest, morgen geht’s auf den Rossbodenstock, inkl. Bluebird!

Super Znacht, Gaudi mit Landis, Hüttenfeeling und Schreinermeister René – more to come!

Stefan, Salomon, René

Tags:
Previous Article

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Next Up

Loading...