LOADING

Type to search

Share

Nach dem ersten Choice & freshies.ch Camps 2018 vor einem Jahr war für uns alle klar: das müssen wir wiederholen. Gesagt. Getan. Übers Wochenende hat sich dieselbe Truppe (in fast unveränderter Besetzung) wieder im Goms getroffen.

Aufwärmrunde

Einige von uns hatten bereits am Donnerstagabend bzw. am Freitagmorgen ihren Weg ins Wallis gefunden. Die Wetterprognose waren einfach zu gut, um den Tag im Büro zu verbringen. Und so machten wir uns– wenn auch noch nicht in voller Besetzung – auf eine Aufwärmrunde Richtung Oberwalder Blase. Mit den knapp 950 Höhenmetern in den Beinen konnten wir uns am Abend zumindest ohne schlechtes Gewissen ein Raclette gönnen.

Wenn es ein bisschen weiter geht…

Für den Samstag hatten wir uns eine etwas längere Tour vorgenommen. Von Oberwald aus ging es der Spur vom Vortag folgend wieder zur Oberwalder Blase hoch. Hier gönnten wir uns heute nur eine kurze Pause, bevor es dann nochmals knapp 600 Höhenmeter weiter zur Blaslickä hoch ging. Auch wenn die warmen Temperaturen und der Wind der letzten Tage auch hier den Schnee etwas gepresst hatten, gab’s noch den einen oder anderen Powderturn, bevor es dann nochmals anfellen und auf den Brand hochsteigen hiess. Bei den inzwischen frühlingshaften Temperaturen hätte man den Rest der Tour wohl auch in Shorts machen können. Zumindest die Rast auf dem Brand fiel dann etwas länger aus. Schlussendlich mehr als 13 km Weg und gute 1’500 Höhenmeter in den Beinen. Grund genug, uns unten im Tal beim Bürli Schiirli noch ein Bierchen zu gönnen.

20190216 Choice Camp Obergoms 2019 Fiona Stappmanns 75
photo by Fiona Stappmanns (Mountains and the Ocean)

Gale

Ausschlafen am Sonntagmorgen? Fehlanzeige. Auch heute ging es in der Morgendämmerung los, wollten wir doch noch vor dem Mittag den Sonnenhang zur Gale hoch hinter uns haben. Aber bei dem Training an den beiden Vortagen war das kein Problem. Einzig die Tatsache, dass der Schnee im Aufstieg länger als erwartet hart blieb und einige keine Harscheisen dabei hatten, führte ab und zu dazu, dass man ein Fluchwort zu hören kriegte. Mit oder ohne Fluchen schafften alle die knapp 1’200 Höhenmeter bis zum Mittag.

Choice Camp 2019 - photo by Fiona Stappmanns (Mountains and the Ocean)
photo by Fiona Stappmanns (Mountains and the Ocean)

So richtig Grund zum Fluchen hätte dann Rene bei der folgenden Abfahrt gehabt. Denn kurz nach dem Losfahren kündigte ihm sein Splitboard nach knapp 3 Jahren die Freundschaft. Immerhin konnte er aber noch – wenn auch nicht besonders stilvoll – ins Tal runterfahren.

«Calouoir»

Während der Rest der Crew sich am Sonntag wieder auf den Weg nach Hause machte, hängten Stefan und René noch einen #mondayoutdooroffice Tag an – René dank eines Testbrettes von The Choice Company – um ein kleines Projekt zu verwirklichen, das schon länger auf unserer Bucket List war. Also ging es am Montagmorgen nochmals knapp 1’300 Höhenmeter Richtung Blaslickä, um endlich das «Calouoir» zu fahren. Womit dann auch die 5’000 Höhenmeter zusammen waren.

Tags:

2 Comments

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Loading...