Stories & News

Totensee, Grimselpass

Mutter Natur meinte es gut mit uns am vergangenen Wochenende.

Eigentlich wollten wir am vergangenen Wochenende nur die ersten Wintervorbereitunsarbeiten in unserer Berghütte erledigen. Aber als uns Stefan am Freitagabend das Resultat seiner Pilzsuche zeigte, beschlossen wir spontan, am Samstagmorgen unser Essen fürs Wochenende gleich selbst zu organisieren. Das spätsommerliche warme Wetter und die paar Regentropfen in den Tagen zuvor waren ideale Verhältnisse für die Pilze. Entsprechend optimistisch starteten wir am Samstagmorgen zum 'Pilzlen'. Aber ohalätz - auf viele Pilze sind wir da nicht gerade gestossen. Mussten wir also am Schluss doch noch im Dorflädeli vorbeischauen, um unsere Rucksäcke zu füllen? Bevor wir jedoch klein beigaben, versuchten wir erst einmal noch eine andere Stelle, die wir von früheren Pilztagen her kannten. Und der Wechsel lohnte sich.

Um das Nachtessen noch etwas abwechlungsreicher zu gestalten, versuchten wir uns am Abend auch noch als Fischer. Und auch hier schien uns das Glück hold zu sein und innert kurzer Zeit zappelten ein paar Forellen an unseren Leinen. Oder wie genau ging das jetzt nochmals mit dem Bauern und den Kartoffeln? A propos Kartoffeln - genau die mussten wir schlussendlich doch noch im Dorfladen einkaufen gehen. Denn so kurzfristig liessen die sich doch nicht mehr anpflanzen und ernten. Aber was nicht ist, kann ja (nächstes Jahr) noch werden.

Auf alle Fälle genossen wir am Samstagabend in vollen Zügen, was unser "Jäger und Sammler" Tag hergegeben hatte.

20160910 chrizegghittae 1140x763

Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden